10 % Neukundenrabatt 10 % Neukundenrabatt Versandkostenfrei ab 25 € Versandkostenfrei ab 25 € Qualitätsversprechen Qualitätsversprechen schnelle Lieferung schnelle Lieferung Bonusprogramm Bonusprogramm

Rezept für starke Abwehrkräfte - Vitaminbombe: Wirsing Kimchi

Wirsing Kimchi
 

Die Power von Wirsing und Curcuma für ein starkes Immunsystem

Kimchi kommt ursprünglich aus Korea und bedeutet so viel wie fermentiertes Gemüse. Das, was für den Deutschen in der traditionellen Küche das Sauerkraut ist, ist für den Koreaner das Kimchi auf Basis von scharf eingelegtem Chinakohl. In jeder Familie wird das Kimchi nach einem eigenen Rezept hergestellt. Diese schonende Konservierung ist gerade im Winter sehr gefragt, wenn wir aufgrund von häufigen Infekten einen höheren Nährstoffbedarf haben.

Was ist eigentlich eine Fermentation und wie funktioniert sie?

Durch die Fermentation von Lebensmitteln, z.B. von Kohl, bleiben Nährstoffe größtenteils erhalten. Es handelt sich um eine Gärung, bei der Kohlenhydrate zersetzt werden und Säure entsteht, durch die Bakterien und Keime abgetötet und die Lebensmittel haltbar gemacht werden. Der Geschmack von fermentiertem Gemüse ist eine Mischung aus Säure, Frische und besonderen Aromen – also ein echtes Geschmackserlebnis. Der Ablauf ist denkbar einfach: Das Gemüse wird gut gesäubert, klein geschnitten, mit Salz in ein Glas gepresst, mit etwas Wasser bedeckt und danach mit einem Deckel luftdicht verschlossen. Nach ein paar Tagen bei Raumtemperatur (mindestens 20 Grad) kann man das Gemüse verzehren oder es sogar ein paar Monate im Kühlschrank lagern. Durch den Fermentationsprozess entstehen übrigens auch noch weitere Vitamine und Mineralstoffe, die sehr förderlich für die Gesundheit sind.

Wirsing Kimchi – Westlicher Kohl trifft auf exotische Curcuma

Für unser leckeres Kimchi haben wir uns für die heimische Kohlsorte Wirsing entschieden, denn die hat es in sich. Sie ist nicht nur kalorienarm, sondern enthält außerdem viel Vitamin E und C. Letzteres ist bekanntlich für starke Abwehrkräfte unerlässlich. In rohem Zustand sind in 100 g Wirsing etwa 50 mg Vitamin C enthalten, was etwa der Hälfte des empfohlenen Tagesbedarfs gleichkommt. Vitamin E agiert neben den ebenso enthaltenen sekundären Pflanzenstoffen als Antioxidans, das unser Immunsystem vor den Angriffen durch Freie Radikale schützen kann.

Curcuma verleiht unserem Kimchi die orientalische Note und ist in Sachen Immunabwehr ein echtes Superfood. Die Gelbwurzel kommt ursprünglich aus Südostasien und gehört zu den Ingwergewächsen. Aus der indischen Küche ist sie nicht mehr wegzudenken, denn sie verleiht jedem Curry die goldgelbe Farbe und ein würziges Aroma. Genau dieser gelbe Farbstoff, das sogenannte Curcumin, ist für die Gesundheit sehr interessant, denn es handelt sich um einen sekundären Pflanzenstoff mit hohem antioxidativem Potential, durch das Freie Radikale im Körper unschädlich gemacht werden können. Freie Radikale können für diverse Entzündungsprozesse im Körper ursächlich sein. Die ayurvedische Medizin nutzt Curcuma beispielsweise, um der Immunabwehr auf die Sprünge zu helfen, denn Antioxidantien werden antivirale und antibakterielle Eigenschaften zugeschrieben. Da Curcumin eher schlecht vom Körper aufgenommen wird, empfiehlt es sich, Curcuma zusammen mit schwarzem Pfeffer (Piperin) zu sich zu nehmen.

Und hier kommt unser Kimchi Rezept zur Stärkung der Abwehrkräfte:

Zutaten:

1 Kopf Wirsing (alternativ: Weiß-, Rot oder Chinakohl)
2 g Salz pro 100 g Gemüse
1 Curcumawurzel (alternativ: 1 Esslöffel Pulver)
1 Chilischote
2-3 Knoblauchzehen
2-3 Karotten
Ein paar schwarze Pfeffer-Körner
Wasser
Gläser mit Bügelverschluss

 Vorbereitung:

  • Die Gläser sehr heiß auswaschen – sterilisiert müssen sie nicht unbedingt werden.
  • Den Wirsing (alternativ: Weiß-, Rot oder Chinakohl) putzen: Die äußeren Blätter und den Strunk entfernen.
                                                                                              

Zubereitung:

  • Mit dem Hobel oder Allesschneider den Kohl in dünne Streifen schneiden.
  • Die Kurkumawurzel in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Chilischote halbieren und die Kerne entfernen.
  • Den Knoblauch schälen.
  • Die Karotten schälen und grob raspeln.
  • Das Gemüse abwiegen und pro 100 g Gemüse 2 g Salz abwiegen.
  • Das Salz zum Gemüse geben und mit sauberen Händen gut durchkneten.
  • Danach den Chili, den Knoblauch, Pfeffer und die Kurkumawurzel dazugeben.
  • Das Gemüse in die Gläser pressen. Dabei darauf achten, dass das Glas bis oben gefüllt ist.
  • So viel Wasser zufügen, bis alles Gemüse damit bedeckt ist.

 

Bei Zimmertemperatur 5-7 Tage fermentieren lassen. Danach kann das Kimchi im Kühlschrank oder im Keller gelagert werden (bis zu 6 Monate).

Power-Nährstoffe zur Stärkung der Abwehrkräfte

Cucuma | Vitamin C 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
WIDELEMENTS Vitamin C gepuffert
WIDELEMENTS Vitamin C gepuffert
Inhalt 65,7 Gramm (25,72 € / 100 Gramm)
16,90 € *
WIDELEMENTS Vitamin C aus BIO Acerola Extrakt
WIDELEMENTS Vitamin C aus BIO Acerola Extrakt
Inhalt 66,6 Gramm (28,38 € / 100 Gramm)
18,90 € *
WIDELEMENTS Curcuma Extrakt mit Piperin
WIDELEMENTS Curcuma Extrakt mit Piperin
Inhalt 67 Gramm (29,70 € / 100 Gramm)
19,90 € *